Sieg wäre drin und verdient gewesen!

Sieg wäre drin und verdient gewesen!

In Kreuzlingen ging es für den FC Tobel-Affeltrangen mit einem Sieg den Tabellennachbarn AS Calcio Kreuzlingen im Kampf um Platz 2 zu überholen.
Bei schlechtem Wetter versuchte das Team den Gegner gleich zu Beginn über die Aussenpositionen einzuschüchtern. Sehr schöne Spielzüge und einige gute Distanzschüsse prägten die ersten 20 Spielminuten. Die einzige Sturmspitze Sven Strebel und im rechten Mittelfeld Rolf Brändle zeigten sich in guter Spiellaune und erarbeiteten sich zunehmend gute Chancen zum Führungstreffer. Doch scheiterten sie knapp oder der gute Torwart des Gegners machte alle Chancen zu Nichte. Auch der eingewechselte Dario Jenny vergab in der 32.Minute eine sehr gute Möglichkeit. Der ebenwürdige Gegner spielte im Mittelfeld sehr gefällig und kombinierte schöne Spielzüge. Deren Bemühungen endeten aber oft am Tobler Strafraum.
Nach dem Pausentee nahm Tobel das Spielgeschehen noch energischer in die Hand. Immer wieder tauchten sie gefährlich vor Calcios Torhüter auf. Doch genau in der stärksten Phase fiel in der 51. Minute das 1:0 für den Gastgeber. Eine Unachtsamkeit der ansonsten tadellosen Verteidigung um den stellvertretenden Abwehrchef Ruedi Eisenhut ermöglichte Calcio die Führung. Nach einem unglücklichen Befreiungsschlag kam der Ball über links scharf in die Mitte, wo der nachgerückte Stürmer ohne Mühe den Ball über die Linie brachte. Nach diesem Schock versuchte das Team mit noch grösserem Druck den Ausgleich zu erzielen. Mit drei ausgezeichneten Tormöglichkeiten im 10 Minutentakt, zum Teil im 1:1 gegen den Torhüter ging es in die Schlussphase des Spiels. In der 82. Minute hatte Tobel gar Pech, als Sven Strebel mit einem Kopfball nur die Latte traf. In der 87. Minute zeigte der ausgezeichnete Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Rolf Brändle wurde im Strafraum festgehalten und zu Boden gerissen. Den fälligen 2. Strafstoss verwandelte Sven Strebel frech und sicher zum verdienten Ausgleich. Den Ersten verwandelten liess der Schiedsrichter wiederholen.
Mit der Punkteteilung lebt der Gegner bestimmt besser als wir. Einmal mehr konnten wir ausgezeichnete Chancen nicht kaltblütig ausnützen und das Punktemaximum nach Hause nehmen. Dadurch bleibt die Tabellensituation unverändert. Pfyn gewann sein Heimspiel und sicherte sich somit den 2. Tabellenplatz.

Am kommenden Freitagabend spielt das Fanionteam das letzte Spiel der Saison auf der Breite. Die Mannschaft will sich mit einem klaren Sieg gegen den Absteiger aus Frauenfeld von den Fans verabschieden, den 3. Schlussrang egalisieren und in die Sommerferien abtauchen.

Telegramm:
Samstag, 06.06.2009, 19:00, SR xy, Fussballplatz Döbeli, 30 Zuschauer
Tore: 51. 1:0; 87. Strebel 1:1

Tobel-Affeltrangen: M.Schmid; Schweizer (46. S.Böhi); Pfister; Eisenhut; Oertig; Brunner; R.Schmid (76. Devilla); Bachmann; Baumgartner (68. Schweizer); Brändle; Strebel (25.Jenny, 45.Strebel)

Abwesend: R.Böhi Familie; Pascarella Militär; Schönbächler und Nater verletzt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.