Matchbericht FC Wattwil-Bunt vs. 1. Mannschaft

Matchbericht FC Wattwil-Bunt vs. 1. Mannschaft

Im letzten Spiel der Vorrunde verliert der FCT auswärts in Wattwil mit 2:1. Damit schliesst das Team die Vorrunde auf dem neunten Platz liegend ab. Den einzigen Tobler Treffer erzielte Rieser per Kopf.

Die Bilder zum Spiel

Beide Teams starteten abwartend in die Begegnung, wobei Tobel viel Ballbesitz genoss, Wattwil hingegen mit gezieltem Mittelfeldpressing und schnellem Umschaltspiel nach Ballgewinn zum Erfolg kommen wollte. Es dauerte etwas, doch dann konnte der FCT die ersten beiden Ausrufezeichen setzen. Ein Gewaltsschuss von Castellana strich am Pfosten vorbei und etwas später erlief sich Rogg einen schlechten Rückpass vor dem herauseilenden Torhüter, umspielte diesen, konnte dann aber aus grosser Distanz und aus der Drehung den Ball nur neben das Tor setzen. Nach diesen Aktionen griff dann die Spielweise des Fc Wattwil-Bunt. Gleich mehrfach nahmen sie den Toblern den Ball in der Vorwärtsbewegung ab und setzten sofort ihre starke Offensive in Szene. Barberi verhinderte in dieser Phase den sicher geglaubten Rückstand mit einer sensationellen Parade gegen Shalas Abschluss. Auch in der Folge konnte sich der FCT-Schlussmann und seine Defensive auszeichnen – und als für einmal Shala alle umspielte, klärte Lapcevic den Abschluss von der Linie. So ging es torlos in die Pause.

Gleich nach Wiederanpfiff lief Tobel in einen Konter, an dessen Ende Seferi zum Abschluss kam. Sascha Manz blockte den ersten Abschluss bravourös, doch danach stellte sich die FCT-Defensive zu passiv an, sodass Seferi genügend Zeit hatte, den Prellball erneut zu kontrollieren und zum 1:0 einzuschiessen – obwohl er noch am Boden gelegen hatte. Die Tobler reagierten sofort: Innenverteidiger Rieser schnappte sich den Ball und lief mit einem Energieanfall durch die komplette Wattwiler Mannschaft hindurch. Zum Ende bediente er mit einem idealen Zuspiel Rogg, der alleine aufs Tor zog, den Torhüter verlud, den Ball aber ebenso knapp am Pfosten vorbeischob. Dennoch liess der Ausgleich nicht lange auf sich warten. Beim ersten Corner des FCT in der 58. Minute (!) war es erneut Rieser, der sich nicht halten liess und überzeugend zum 1:1-Ausgleich einnickte. Tobel war zurück im Spiel, doch bezahlte in der 70. Minute erneut Lehrgeld. Nach einem Seitenwechsel der Wattwiler liess sich die Hintermannschaft von Seferi zu einfach ausspielen, worauf dieser das 2:1 erzielte. Den Thurgauern gelang es darauf nicht mehr, wirkliche Gefahr heraufzubeschwören – zu wenig Durchschlagskraft und Spielideen, um den Wattwilern wirklich nochmals gefährlich zu werden, die den Sieg so nach Hause schaukelten.

Rieser netzt per Kopf ein

Der FCT zeigte eine deutliche Reaktion auf das Spiel in Steinach und nahm sich mit kleinen Unaufmerksamkeiten, die sofort bestraft wurden, die Butter selbst vom Brot. Nun geht es in die Winterpause, um sich dann ab Januar optimal auf die Rückrunde vorzubereiten. Die ganze Mannschaft bedankt sich für die grandiose Unterstützung der Zuschauer, die sie auch vergangenen Sonntag in Wattwil geniessen durfte – wir freuen uns, euch im 2023 wiederzusehen!

Matchtelegramm:

Fc Wattwil-Bunt – Fc Tobel-Affeltrangen      2:1 (0:0)

Tore: 47. Seferi 1:0, 58. Rieser 1:1, 70. Seferi 2:1

FCT: Barberi; Loser, Rieser, Keiser; Lapcevic, Eisenring, Wagner (59. N. Manz), Eisenring, S. Manz (86. Krishnakumar); Obermayer (46. Misimi), Castellana (55. Wider); Rogg (86. Heeb)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.