Matchbericht 1. Mannschaft vs. Calcio Kreuzlingen

Matchbericht 1. Mannschaft vs. Calcio Kreuzlingen

Die Heeb-Elf gewinnt dank eines Last-Minute-Treffers von Makia mit 1:0 gegen Calcio Kreuzlingen. Das Team zeigte – getrieben vom tollen Publikum – ein ganz anderes Gesicht als in der Vorwoche.

Trotz drei Niederlagen in Folge, die teilweise sehr unglücklich zustande kamen, rechneten sich die Tobler auch beim Vergleich mit dem letztjährigen Interregio-Absteiger Calcio Kreuzlingen durchaus Chancen aus, auch wenn erneut wichtige Teamstützen aus den letzten Spielen fehlten. Es ist der Mannschaft hoch anzurechnen, dass sie nicht verunsichert ins Spiel stieg, sondern sogar das Zepter von Beginn weg in die eigene Hand nahm. Tobel dominierte die Startphase mit viel Laufbereitschaft, besonders Castellana wirbelte und war kaum zu halten. Die beste Gelegenheit hatte das Team nach einem Freistoss, den Wider perfekt auf Losers Kopf zirkelte, doch der Ball prallte vom Pfosten zurück ins Feld. Nach 20 Minuten, gerade als sich die Sonne verabschiedete, drehte dann aber der Wind der Partie. Calcio übernahm das Spieldiktat und besonders die beiden Offensivkräfte Ramadani und Selmani wirbelten den FCT teilweise gehörig durcheinander. Hochkarätige Torchancen konnte der FCT-Defensivverbund aber in dieser Phase trotzdem verhindern, auch wenn man öfters zum Foulspiel greifen musste – doch die folgenden Standards wurden ebenfalls konsequent verteidigt, sodass kein gefährlicher Torschuss zugelassen werden musste. Auf der Gegenseite prüfte Castellana bei einem Entlastungsangriff Torhüter Donnici mit einem Flachschuss, den dieser aber sicher parierte. So ging es torlos in die Kabinen.

Zur Pause war also für beide Mannschaften noch alles drin. Die Tobler nahmen sich vor, auf den starken ersten 20 Minuten aufzubauen und die Offensivkreise des Gegners wieder früher einzudämmen als erst um den eigenen Strafraum. So viel vorneweg – es funktionierte. Mit der Hereinnahme von Riesers auf den Flügel verlieh Heeb seinem Team zusätzliche defensive Stabilität und grenzte die Wirkungskreise von Ramadani nachhaltig ein. Der grösste Aufreger ereignete sich nach gut einer Stunde, als die Calcio-Spieler im Getümmel ein Handspiel im Tobler Strafraum gesehen haben wollten. Der FCT war aber die bessere Equipe, spielte sauberen Fussball und verfügte auch über die klareren Chancen. Lapcevics perfekte Hereingabe setzte Wider aus 7 Metern volley direkt in die Arme von Donnici. Als sich Sascha Manz über links durchsetzte und von der Grundlinie auf seinen einschussbereiten Bruder zurücklegte, schien die Führung Tatsache zu werden, doch der Ball versprang auf dem holprigen Terrain, weshalb Nico Manz aus wenigen Metern das Tor verfehlte. Die Chancen auf den Führungstreffer der Tobler wurden aber in der 72. Minute jäh gebremst. Nach einer starken Kombination kam Wagner im Laufduell mit Torhüter Donnici zu spät und erwischte diesen beim Abschlussversuch, wofür er mit der zweiten Gelben vom Platz gestellt wurde. Doch auch in Unterzahl wehrten sich die Platzherren leidenschaftlich, sodass es kaum gefährliche Aktionen ums Tor gab, doch der Druck von Calcio wuchs nun von Minute zu Minute an. Erst in der 85. Minute spielten sich die Gäste für einmal schulbuchmässig durch, wie zuvor bei der FCT-Chance folgte eine Rückgabe von der Grundlinie auf Pajaziti, der aus 12 Metern zum Abschluss kam. Barberi konnte den Flachschuss aber aus der Ecke krallen und Keiser bereinigte in der Folge die Situation reaktionsschnell. Aufgrund der Behandlungszeit von Torhüter Donnici standen 5 Minuten Nachspielzeit auf dem Programm. Tief in der Nachspielzeit starteten die Hartenauer einen letzten Konter. Misimi setzte sich überzeugend auf der Aussenbahn durch, zog davon und spielte den Bal flach zur Mitte. Dort stand der eingewechselte Makia bereit, liess mit grosser Abgeklärtheit den letzten Verteidiger ins leere rutschen und schoss dann mit links zum 1:0-Siegtreffer ein. Die Stimmung im Hüttli explodierte und der Schiedsrichter beendete direkt nach Wiederanpfiff die Partie, womit der FCT drei sehr wichtige Punkte aufs Konto packen konnte. 

Nächste Woche steht ein Sonntagsausflug an, dann gastiert die erste Mannschaft beim Tabellennachbar Steinach, welcher bisher ebenfalls 10 Punkte sammeln konnte. Anpfiff ist am Sonntag, 30.10., um 14:30 Uhr. 

Matchtelegramm:

Fc Tobel-Affeltrangen – AS Calcio Kreuzlingen     1:0 (0:0)

Tore: 90. Makia 1:0

FCT: Barberi; Fasel, Loser, Keiser; Lapcevic (57. Rieser), N. Manz, Wagner, S. Manz; Wider (90. Di Bella), Castellana (69. Makia); Heeb (79. Misimi)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.