Matchbericht: 1. Mannschaft vs. Sc Bronschhofen

Matchbericht: 1. Mannschaft vs. Sc Bronschhofen

Der FCT verliert das Derby in Bronschhofen mit 1:2. Obwohl der Sieg für den Sportclub aufgrund eines klaren Chancenplus nicht gestohlen war, schmerzt die Niederlage aufgrund der Art und Weise der Gegentreffer und des Spielverlaufs die Tobler ziemlich. 

Endlich wieder ein Wettstreit in der 2. Liga mit Derbycharakter. Das junge Tobler-Team traf mit dem SCB auf einen Gegner mit ordentlich Erfahrung in den eigenen Reihen. Dies wollten sich auch die Zuschauer nicht entgehen lassen – trotz saumässigem Wetter durfte der FCT auf grosse Unterstützung zählen. Tobel startete gut, legte direkt vom Anpfiff eine Kombination hin, an deren Ende Wider aus 12 Metern zum Abschluss kam. Torhüter Düring berührte als erster Brosnchhofner den Ball, den Abpraller des Flachschusses konnte die Defensivabteilung dann klären. Die Weichen waren aber gestellt, die Tobler waren das Team, welches den konstruktiven Spielaufbau suchte, während sich Bronschhofen auf rigorose Zweikämpfe, schnelles Umschaltspiel und weite Bälle in Richtung Qerfozi fokussierte. Dies funktionierte auch immer wieder, um nach abgewehrten Bällen aus 20 Metern zum Abschluss zu kommen, einen Schuss aufs Tor brachten der SCB aber nicht zustande, da meist Khangsar weit am Gehäuse vorbeidrosch. Auch Tobel kam trotz guten Ansätzen zu selten in den Abschluss, ein Freistoss von Lapcevic, den Torhüter Düring zum Corner lenken konnte kam dem Erfolg am nächsten. Mit einem gerechten 0:0 gings in die Pause. 

Nach Wiederanpfiff zeichnete sich für den FCT ein Bild des Grauens. Plötzlich fiel gefühlt jeder Prellball dem SCB vor die Füsse, Tobel hatte auch im Zentrum keinerlei Zugriff mehr, wo besonders Arbeitsbiene Schwager die 50/50-Bälle alle für sein Team gewinnen konnte. Der FCT fand gar nicht mehr statt und wurde hinten eingeschnürt, was eine Eckballserie zur Folge hatte. Die grösste Chance davon: Meienberger rettete mit einem Wahnsinnsreflex einen Kopfball aus 5 Metern zum Corner, diesen Ball hatten wohl alle schon dringesehen. Doch nach einem missglückten Abstoss fiel bereits in der 51. Minute Schwager den Ball in die Füsse. Er liess sich nicht zwei Mal bitten, zog davon und schob abgeklärt zum 1:0 ein. Auch nach dem Gegentreffer änderte sich nichts, mit überzeugenden Ballgewinnen und schnellem Umschaltspiel überforderte der SCB die schläfrigen Gäste. Meienberger rettete in dieser Phase mehrmals in 1:1 Situationen mirakulös und hielt den FCT im Spiel. Nach 25 Minuten Totalausfall bekam Tobel wieder Zugriff auf die Begegnung, die Zweikämpfe wurden wieder angenommen und Bronschhofen steckte etwas zurück. So entwischte eine Viertelstunde vor Schluss Nico Manz und zog auf Strafraumhöhe Richtung Tor. Captain Flammer musste das taktische Foul ziehen und wurde mit Gelb/Rot vom Platz gestellt. Den fälligen Freistoss zirkelte Manz gleich selbst auf den Kopf von Rogg, welcher zum 1:1 einnickte. Nun schien das Momentum praktisch aus dem Nichts auf die Seite des FCT zu fallen. Bronschhofen zog sich zurück und bezahlte die eigenen Avancen teuer. Kurz vor dem Ende verlor Tobel in der Vorwärtsbewegung den Ball leichtsinnig, Wiesli schnappte sich den Ball, bediente Qerfozi und der Ex-Tobler traf zum entscheidenden 2:1. In der Nachspielzeit konnte Makia dann noch zu einem Freistoss aus grosser Distanz antreten, doch Düring hielt den gut getretenen Ball sicher fest und damit auch die 3 Punkte für sein Team.

Bronschhofen war in der zweiten Halbzeit das deutlich bessere Team. Trotzdem fehlte Tobel wohl etwas die Erfahrung, um aus der Überzahl und dem plötzlichen 1:1 zumindest einen Zähler mitzunehmen, doch daraus wird das Team weiter lernen und wachsen. Nächsten Samstag geht es weiter mit dem Heimspiel gegen den Fc Tägerwilen, welchen man aus der vergangenen Saison natürlich noch in bester Erinnerung hat. Tägerwilen ist erwartet stark gestartet und mit 11 Punkten in der Spitzengruppe mit dabei. Anpfiff auf der Breite ist am Samstag um 18:00 Uhr. 

Matchtelegramm:

Sc Bronschhofen – Fc Tobel-Affeltrangen    2:1 (0:0)

Tore: 51. Schwager 1:0, 76. Rogg 1:1, 86. Qerfozi 2:1

FCT: Meienberger; Fasel, Loser, Wagner; Lapcevic (62. Heeb), Eisenring, Nico Manz, Keiser (79. S. Manz); Buhl (44. Rogg), Wider (79. Misimi); Flück (62. Makia)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.