Exploit am int. Hallenturnier in Widnau

Exploit am int. Hallenturnier in Widnau

Nachdem man kurz vor Weihnachten am internationalen Hallenturnier des FC Olten nicht an die Leistung des letzten Jahres anknüpfen konnte, versuchte sich die Mannschaft am internationalen Hallenturnier des FC Widnau vom 12. Januar erneut mit den grossen Mannschaften des Schweizer Fussballs zu messen.
An diesem Einladungsturnier durfte der FC Tobel-Affeltrangen, wie schon letztes Jahr, mit zwei Mannschaften antreten.
Am Morgen standen die Spiele der jüngeren Spieler mit dem Jahrgang 2001 auf dem Programm. Die Jungs standen dem FC Wil, dem FC Zürich, dem FC St. Gallen und der SC Admira Dornbirn gegenüber. Nach dem man die Gruppenphase, nach Siegen gegen Wil, Zürich und Dornbirn und einem Unentschieden gegen den FC St. Gallen als Leader abschloss, wartete im Halbfinale der FC Schaffhausen auf die Tobler Mannschaft. Dieses Duell konnten die gelb-schwarzen des FCTA ebenfalls für sich entscheiden, so stand man im Endspiel gegen die U12 des St. Galler Kantonal-Fussballverband, in einem von Taktik geprägten Finalspiel unterlagen wir schliesslich der Mannschaft aus St. Gallen knapp mit 0:1. Trotzdem, ein 2. Platz an diesem gut bestückten Turnier ist eine riesen Leistung, herzlichen Glückwunsch!
Es spielten: Janosch, Andri, Alan, Jerome, Rouven, Rafael, Noah, Nino, Gabriel und Kimi
Am Nachmittag waren die älteren Spieler (Jahrgang 2000) an der Reihe. In der Gruppenphase traf man auf den FC St. Gallen, die Grasshoppers Zürich, den FC Wil und den FC Rapperswil-Jona. Nach dem man Siege über den FC St. Gallen, den FC Wil und den FC Rapperswil-Jona sowie ein Unentschieden gegen die Grasshoppers Zürich bejubeln durfte, bekam man es als Gruppenzweiter im Halbfinale mit dem Titelverteidiger, dem FC Zürich, zu tun.
In diesem Halbfinale musste man als Verlierer den Platz verlassen, trotzdem stand noch ein Spiel, das Spiel um Platz 3 gegen den FC Lugano, an. Auch im letzten Spiel konnte die Mannschaft nicht reüssieren. Somit durfte man sich am Ende des Tages über den sehr guten 4. Turnierrang freuen.
Es spielten: Joao, Patrick, Oliver, Alessio, Dario, Giuseppe, Nderim, Timo, Florian und Andri
Die Trainer,
Erich Wild, Eduardo Trinidad und Raffael Spescha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.