Abgeklärte Leistung der Reserven belohnt

Abgeklärte Leistung der Reserven belohnt

Bei heissem Wetter wollten die Reserven des FC Tobel am Auswärtssieg in Aadorf anknüpfen. Sirnach seinerseits ist schon unter Druck, da sie noch keinen Sieg auf ihrem Konto haben. Tobel nahm schon zu Beginn das Spiel in die Hand und war die klar dominierende Mannschaft. Schon die ersten Angriffe wurden schnell vorgetragen und so den Gegner zurückgebunden. Die ersten beiden Chancen konnten aber leider noch nicht genutzt werden. In der 18. Minute wurde Forster steil lanciert. Im Strafraum konnte er aber nur noch mittels groben Fouls vom Sirnacher Torhüter gestoppt werden. Ohne eine Rote oder zumindest eine Gelbe Karte zeigte der unsichere SR aber dennoch auf den Elfmeterpunkt. Caprio liess sich nicht zweimal bitten und traf schön und sicher ins hohe Eck. Wer jetzt dachte, Sirnach würde eine Reaktion zeigen, sah sich getäuscht. Immer wieder tauchten die Gäste gefährlich vor dem Tor der Sirnacher auf. Einzig der Abschluss war zu wenig clever. So ging es mit einem zu knappen Resultat von 0:1 in die Pause.

Tobel hatte den Gegner im Griff, bestimmte auch in der zweiten Halbzeit weitgehend das Spielgeschehen. Keine grosse Mühe hatte die Defensive mit den gegnerischen Angreifern, da sie abgeklärt und souverän den Ball laufen liessen. Der eingewechselte Vetter erzielte in der 58. Minute dann das 0:2. Eine schöne Einzelleistung schloss er mit einem Schuss aus halblinker Position in die weite Torecke ab. Jetzt erhöhte Sirnach den Druck. Sie wollten sich nicht kampflos dem Schicksal ergeben. Doch eine ernste Gefahr entstand jedoch sehr selten. Im Gegenteil, das Team erspielte sich unzählige sehr gute Konterchancen. Zum Teil kläglich wurden sie aber nicht fertig gespielt oder auch leichtsinnig vergeben. So kam es in der 89. Minute zum Anschlusstreffer. Einen Freistoss von halblinker Position aus 20 Metern wurde direkt und herrlich zum 1:2 erzielt. Die letzten Minuten konnten die Reserven aber das Geschehen vom eigenen Tor fernhalten. So ging das Spiel letztlich hochverdient an den Gast aus Tobel.
Eine tolle kämpferische, aber auch disziplinierte und abgeklärte Leistung brachte dem Team den zweiten Sieg ein. Somit kann durchaus von einem gelungenen Saisonstart gesprochen werden. Wenn nun am Mittwochabend das Nachtragsspiel zu Hause um 20.15 Uhr gegen den FC Rickenbach gewonnen werden kann, setzt sich der FC Tobel sicher vorne fest.
Sportplatz Kett, Sirnach – Zuschauer 50
Tore: 18. Caprio (Penalty), 58. Vetter, 89. Sirnach

Tobel-Affeltrangen: Tuchschmid; R.Bechtold (80. Güttinger), Meienhofer, Holenstein, Bürge; Pascarella (77. Bohler), Rutz, Gantenbein (41.Vetter), Caprio (75.Ph.Bechtold); Lapcevic, Forster (75. Capliak).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.