Verdiente Auswärtsniederlage!

Verdiente Auswärtsniederlage!

Gestern Abend trafen sich der SC Berg und FC Tobel-Affeltrangen zu ihrem Nachtragsspiel. Tobel wollte nach seinen 3 Siegen in Folge an die guten Leistungen anknüpfen. Der sogenannte Angstgegner und die lange Spielpause sollten sich an diesem Abend fatal auswirken.
Das stark ersatzgeschwächte Team begann das Spiel wie man es sich gewohnt war. Durch gefährliche Vorstösse brachte man immer wieder Gefahr vor das Tor der Heimmannschaft.
Drei sehr gute Torchancen in den ersten Minuten liess Gutes hoffen. In der 10.Min. traf Sven Strebel aus grösserer Distanz nur die Querlatte.
In der Folge flachte aber das Spiel der Gastmannschaft zusehends ab. Komplizierte Spielweise, Nervosität und Übermotivation liess kein gutes Spiel des Favoriten zu.
Dazu kam, dass der Gegner teilweise sehr hart auf den Mann spielte, was den Toblern gar nicht gut bekam. In der 36.Min. kamen die Berger zu ihrem ersten Angriff!!
Über links spielten sie sich schön durch und die halbhohe Hereingabe verwertete der Stürmer sehenswert zum 1:0. Tobel war vor der Pause nicht mehr in der Lage auf den Rückstand zu reagieren.
Nach der Pause war allen bewusst, dass man sich gewaltig steigern muss, um das kämpferische Berg noch zu besiegen. Das Spiel wurde zusehends gehässiger und der unsichere Schiedsrichter trug das Seine dazu bei, dass das Spiel keine Wende nahm. Viele Diskussionen beider Mannschaften auf dem Platz verhinderten ein gutes Spiel.
In der ganzen zweiten Halbzeit vermochte sich das Team keine einzige Torchance zu erspielen. Auch der Gegner war nicht in der Lage Schlussmann Markus Schmid noch einmal zu gefährden. Der SC Berg spielte sein Match clever und mit Routine zu Ende und ging am Schluss als verdienter Sieger vom Platz.
Die langen Gesichter nach Spielschluss beim FC Tobel-Affeltrangen sprachen Bände. Eine indiskutable Leistung jedes
Einzelnen und die schlechte Tagesform brachten dem Team an diesem Abend keine Punkte.
Nun heisst es wieder Warten bis am 26.09. das nächste Meisterschaftsspiel ansteht. Vieleicht tut die Pause der
Mannschaft gut und die vielen Abwesenden können sich langsam wieder in das Team einfügen.



Sportplatz Mäggenwies, Berg
Zuschauer 100
Schiedsrichter Ali Osma, Gachnang


Aufstellung: M.Schmid; Berchtold (60.Brunschwiler); R.Böhi; Holenstein; Schönbächler; Eisenhut; Oertig; Baumgartner (38. Sturzenegger); Strebel; Brändle; Kuhn (38. M.Bachmann)


Abwesend: R.Schmid, Jenny, Pfister, Devilla alle verletzt; E.Bachmann Ausland; Brunner und S.Böhi Militär


Tore: 36. Gegner


Karten: 57., 64, 76. SC Berg, 81. Schönbächler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.